Arrow right Menu

Der subjektive Eindruck einer Anwendung wird noch vor dem eigentlichen Angebot wahrgenommen und beeinflusst die Entscheidungsfindung der AnwenderInnen maßgeblich. Damit digitale Produkte erfolgreich sind, müssen sie die Vorstellungen und Erwartungen der AnwenderInnen erfüllen oder sogar übertreffen, zuverlässig und tadellos funktionieren und die Nutzung zu einem emotionalen Erlebnis machen. Gute User Experience erfordert deshalb eine harmonische Symbiose aus Nutzungskontext, technologischer Möglichkeiten, wirtschaftlicher Anforderungen, sowie Verhaltens- und Wahrnehmungspsychologischer Kenntnisse. Wir begleiten unsere Kunden bei der Konzeption, Gestaltung und Optimierung aller vertriebsorientierten und absatzrelevanten User Interfaces und Webanwendungen.

Was verbirgt sich hinter den Begriffen „Usability“ und „User Experience“?

Die Usability beschreibt die Gebrauchstauglichkeit einer Anwendung — also den Prozess während der Nutzung einer Anwendung, um Ziele effektiv, effizient und zufriedenstellend zu erreichen. Merkmale einer hohen Usability sind beispielsweise eine angenehm große und klar lesbare Schrift, eine einfach verständliche Navigation oder die optische Kennzeichnung anklickbarer Elemente.

Die User Experience (UX) hingegen beschreibt das Nutzungserlebnis — also den subjektiven Gesamteindruck der AnwendererInnen inklusive emotionaler und ästhetischer Faktoren, sowie der Effekte vor, während und nach Nutzung der Anwendung. Bestreben guter UX ist, dass die Präsentation des Angebots und die Selbstdarstellung des Unternehmens von der Zielgruppe als ansprechend wahrgenommen werden sollen und, dass die Nutzung der Anwendung Freude macht und ein Erlebnis sein soll (Joy of Use).

Eine gute User Experience beruht massgeblich auf einer hohen Usability. Oder einfacher gesagt: Das Nutzungserlebnis ist umso besser, je gebrauchstauglicher eine Anwendung ist. Um hohe Usability und gute User Experience sicherzustellen, sollten beide Aspekte schon bei der Konzeption einer Anwendung beachtet und regelmäßig überprüft werden.

Zufriedene AnwenderInnen und erfolgreiche Produkte bilden eine Einheit

Bei der Benutzung einer Anwendung bringen die AnwenderInnen ein „Geduldskonto“ mit. Entspricht die Anwendung nicht den Erwartungen der Zielgruppe, wird das „Geduldskonto“ belastet und die Conversion abgebrochen. Zur grundsätzlichen Erwartungshaltung gehört, dass AnwenderInnen intuitiv versuchen erlernte Verhaltensmuster anzuwenden — ein Beispiel für eine solche Erwartungshaltung ist, dass AnwenderInnen gelernt haben, dass das Logo links oben platziert und mit der Startseite verlinkt ist, oder, dass das Symbol „x“ für „Schließen“ steht. Funktionieren erlernte Verhaltensmuster nicht, kann Frustration entstehen — deshalb empfiehlt es sich bei der Konzeption von User Interfaces auf Best Practices zurückzugreifen, damit sich AnwenderInnen auch innerhalb unbekannter Anwendungen leicht zurechtfinden können.

AnwenderInnen verstehen, Interaktionen optimieren, Nutzen maximieren

Wir analysieren Anwendergruppen anhand zielgruppenspezifischer Merkmale (z.B. Geschlecht, Alter, Web-Affinität, Zielgruppenverhalten, Interessengebiete) und decken Usability-Schwachstellen in digitalen Anwendungen auf, damit das „Geduldskonto“ der AnwenderInnen nicht unnötig belastet wird. Hierzu untersuchen wir die Interaktionen in Hinblick auf Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit, um jeder Zielgruppe erwartungskonforme Online-Erlebnisse zu bieten. Wir bilden den nutzerzentrierten Gestaltungsprozess ganzheitlich ab und bieten UX-Researching, Usability-Testing und UX-Optimierung für Websites, Landingpages, Online-Shops und Apps aus einer Hand, um AnwenderInnen zu verstehen, Interaktionen zu optimieren und Nutzen zu maximieren. Das Ergebnis sind moderne, effiziente und benutzerfreundliche Anwendungen.

Mehrwert für Ihre Unternehmung

  • Subjektive Qualitätssteigerung des Angebots
  • Längere Verweildauer der Benutzer
  • Verminderung der Absprungrate
  • Steigerung der Kaufbereitschaft oder Konversionsrate
  • Akzeptanz höherer Preise im Vergleich zum Wettbewerb
  • Steigerung der Bereitschaft zur Weiterempfehlung

Gemeinsam etwas starten

Noch Fragen?

Rufen Sie uns an: +49 561 99779785

+49 561 99779785
Los geht's!

Jetzt Angebot einholen »

Jetzt Angebot einholen »

Wir nutzen Cookies, um den Traffic dieser Website zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Die Informationen werden an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen übermittelt. Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies einsetzen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin einverstanden